About

Frankfurt goes dyke* march 2020…

…wir möchten fröhlich, laut und bunt mehr dyke*-Sichtbarkeit zeigen und die Straße als Plattform für unsere Interessen und politischen Forderungen nutzen.

Bringt Musik, Banner, Plakate, gute Sprüche, Kostüme, Instrumente und Freund*innen mit. Wir freuen uns ausdrücklich über zusätzliche Unterstützung durch Menschen, die sich nicht als dyke* definieren oder fühlen!

Eine dyke* ist für uns eine lesbische/queere Frau*, eine frauenliebende Frau*, eine genderqueere Lesbe und all diejenigen, die sich so definieren. Der Gebrauch des Sternchens berücksichtigt die gesamte Geschlechtervielfalt. Hierbei sind ausdrücklich auch die gemeint, die sich nicht in gesellschaftlich normierten Geschlechterrollen von männlich und weiblich wiederfinden (wollen).

Übrigens “dyke” wurde ursprünglich im englischsprachigen Raum als Beleidigung verwendet. Indem sich lesbische Menschen selbst als Dykes bezeichneten (=reclaiming), weitete sich die Bedeutung des Begriffs jedoch aus und wurde positiv besetzt. 

Frankfurt goes dyke* march 2020…

we want to demonstrate more dyke* visibility in a cheerful, loud and colourful way and use the streets as a stage for our political demands and general interests.

Bring music, banners, posters, good slogans, costumes, musical instruments and friends. We welcome support and/or participation from people who do not consider themselves dykes*.

A dyke* is a lesbian/queer woman*, a woman who loves women, a genderqueer lesbian and each and everyone who defines themselves as such.

With the asterisk (*) we want to count in the entire gender diversity as well as everyone who doesn’t consider themselves as binary.

By the way “dyke” was originally used as an insult in the english speaking world and has been positively reinterpreted (due to reclaiming) over the last few decades.